Alarmtheater Bielefeld

Junge Bühne

Junge Bühne




Auszüge aus der Rede von Britta Sophie
Bornhöft-Graute und Anna Zimmermann
(Mitglieder der Jungen Bühne) beim
Festakt zum 20jährigen Jubiläum des
AlarmTheaters und zum 10jährigen
Bestehen der Jungen Bühne:

"Ich darf Ihnen mal kurz erklären, wer wir
eigentlich sind:

Wir sind die, die das Abenteuer wagen,
neue Wege zu gehen. (…)

Wir sind die, die ziemlich lange schlafen,
dafür aber auch ziemlich spät nach Hause
kommen und trotzdem keinen Feierabend
haben, weil ein neues Projekt vorbereitet
werden muss. (…)

Wir sind die, die manchmal gar nicht so
genau wissen, was sie tun und was sie
wollen, und dabei aber die volle
Unterstützung genießen. (…)


Was ist das eigentlich, die Junge Bühne?

Alles begann 2003 mit einer Gruppe engagierter
junger Menschen, die Theater machen wollten.
Weil es keine junge Gruppe am AlarmTheater
gab, haben sie eine gegründet. Mit großem
persönlichen Einsatz machten sie sich ans Werk:
Die Regisseure überzeugen, Gelder besorgen,
ein Stück aussuchen, die Bühne bauen, Plakate
gestalten, proben, proben, proben…
Bis sie Creeps, die erste Produktion auf die
Beine gestellt hatten - ein preisgekrönter Erfolg
und die Geburt der Jungen Bühne! (…)

Zum zehnten Geburtstag können wir mit Stolz
feststellen, dass die Junge Bühne erwachsen
geworden ist – was als Theatergruppe begann,
ist inzwischen zur festen Größe innerhalb der
"alten" Strukturen geworden.
 Unterwegs – In den Straßen weht der Wind und
Wie weit gehst du? sind die ersten eigenen
Regiearbeiten, die wir, die Junge Bühne,
verantwortlich gestaltet haben. Wir sind dankbar
für die Möglichkeit, an unseren Aufgaben wachsen
und uns entwickeln zu können. Inzwischen ist die
Junge Bühne am AlarmTheater nicht mehr
wegzudenken. (…)."