Alarmtheater Bielefeld

Produktionen

Produktionen

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns.

                                                                              - Rumi


Jährlich entwickelt das AlarmTheater bis zu fünf
Produktionen für Jugendliche und Erwachsene mit
durchschnittlich zwanzig Akteuren.


Der seit zwei Jahrzehnten erprobte Theateransatz
ermöglicht uns, mit Gruppen von Menschen
unterschiedlicher Herkunft, Altersgruppen und
Vorerfahrung intensiv zu arbeiten.

In unseren Produktionen arbeiten wir u.a. mit:

Jugendlichen
z.B. in Bitte wenden! | SchwarzWeiss


Senioren und generationen-
übergreifenden Gruppen
z.B. in Der Tag im Teuto| Rücklichter
Age of Happiness | SenAlarm | Wert | Schwund
Ich habe da etwas

Menschen mit Migrationshintergrund
und Geflüchteten
z.B. in WIR | Da kann ja jeder kommen
Unterwegs | Hallo Deutschland
Herzrasen - Zeit der Wunde(r) 
Ich kam allein - Kindertransporte
Das Spucken nach mehr
Eigentlich geht es darum

ehemals Süchtigen/Drogenabhängigen
z.B. in Halt | Ikarus | Orlando

Menschen hinter Gittern
z.B. in Mal gucken, ob es mich gibt



2017:

2017 bietet das AlarmTheater wieder
ein abwechslungsreiches Programm:

Neben der Jugendtheaterproduktion
„Geschichten aus dem Hinterhaus -
Anne Frank war nicht allein“, ist seit
Anfang des Jahres eine weitere Produktion
mit Jugendlichen in der Entwicklung,
die die Suche nach der Balance des
Lebens thematisiert.

In den Sommerferien arbeiten
Anna Zimmermann in dem Projekt
„Große Sprünge“ und Rebecca
Budde de Cancino im Sommeratelier
„formFREI“ mit Kindern und Jugendlichen
im und außerhalb des AlarmTheaters.
Und auch unser mehrjähriges Projekt
"verWIRKLICHen" wird wieder neue,
großartige Projektteile in Kooperation
mit Künstlern und Partnern aus OWL
hervorbringen.
Außerdem wird in der zweiten
Jahreshälfte zum vierten Mal ein
Open Space im AlarmTheater stattfinden.