Alarmtheater Bielefeld

Produktionen

Alice

Alice steht an einer Weggabelung:
"Wohin soll ich gehen?" fragt sie.
"Wohin willst du denn?" fragt die Grinsekatze.
"Das weiß ich nicht", antwortet Alice.
"Dann macht es doch auch keinen Unterschied",
antwortet die Grinsekatze.


Was passiert, wenn die "Regeln des Kindseins"
in einer phantastischen Parallelwelt aufgehoben
werden? Wenn Kinder und Jugendliche die
Macht über ihre eigenen Entscheidungen
erhalten, wenn sie selbst definieren dürfen,
wer sie sind und wohin sie sich entwickeln
wollen?

In der aktuellen Jugendtheaterproduktion des
AlarmTheaters „Alice“ schlüpfen zwölf Akteure
des Internationalen Jugendensembles unter
der Leitung von Jonas Theobald in die Rolle
der Alice. Sie erleben die Herausforderungen,
denen sich Kinder und Jugendliche in einer
von Erwachsenen für Erwachsene gestalteten
Welt täglich stellen müssen.

In dieser Adaption des weltberühmten Literatur-
klassikers "Alice im Wunderland" trifft Alice auf
bekannte Figuren der literarischen Vorlage, wie
den verrückten Hutmacher und die Grinsekatze,
aber auch auf neue, der eigenen Realität der
Schauspieler nachempfundene Karikaturen der
Erwachsenenwelt.

Durch die multimediale Bühneninstallation
können die Zuschauer die Perspektive junger
Menschen auf eine erwachsene Gesellschaft
des 21. Jahrhunderts einnehmen. Und werden
dabei in manchen Momenten die scheinbare
Sinnhaftigkeit von Regeln und Vorgaben in
Frage stellen, die bei genauerer Betrachtung
nicht nur in der Wunderwelt von Alice an
Absurdität grenzen.

Regie: Jonas Theobald
Akteure: Internationales Jugendensemble
Bühneninstallation: Jacob Wirth
Premiere: 2. Mai 2019 |20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 3. |4. |5. |9. |10. |
11. |12. Mai 2019 | jeweils 20 Uhr
Schulvorstellung: 8. Mai 2019
Eintritt: 12 € | 8 € (erm.) | 6 € (Schüler)
Karten: über das online-Formular,
oder telefonisch unter 0521-137809.

Gefördert durch: 






Kulturamt Bielefeld



Sparkasse Bielefeld

Fotos: