Alarmtheater Bielefeld

Produktionen

Schwarzweiss - Eigentlich
sind wir nicht so!

2012

Inszenierung mit 17 Jugendlichen und Livemusik

14 theaterbesessene und 3 musikverliebte
Jugendliche zwischen 17 und 21 Jahre spüren
der Frage nach, ob es noch so etwas wie einen
authentischen Entwurf vom eigenen Leben gibt.

Entweder – oder!
Was wir uns wünschen, scheint durchsetzt mit
fremden Bildern. Im Balanceakt zu den Wün-
schen und Anforderungen von Außen kommen
wir im Wettlauf mit der Zeit außer Atem.

Was ist falsch – was ist richtig?
"SchwarzWeiss" ist wie Anfang und Ende. Es ist
nicht klar, was Anfang und was Ende ist.

Da – zwischen?
Durchatmen und entfalten!
In einem Balanceakt aus tanzenden Tagträumen,
singenden Wünschen und mutigen Vorträgen
haben die jungen Akteure einen besonderen
Raum entstehen lassen.

Und Achtung!
Sie werden bewegende Spuren hinterlassen.

Auszeichnungen:
3. Preis beim "Jugendkulturpreis" 2012

1. Preis bei der "10. Nachtreise der
Freien Theater Bielefeld 2012"


Regie: Dietlind Budde und Harald Otto Schmid
Regieassistenz: Anna Zimmermann
Bühnenbild: Rebecca Budde de Cancino und
Gunar Meinhold
Licht: Felix Lautenbach

Die Akteurin Laura hat nach Abschluss der Produktion
folgende Zeilen an die künstlerische Leitung des
AlarmTheaters gesendet: [Brief]

Fotos:

Video:

Aus der Presse:
Die Farbtöne dazwischen, NW, 10.04.2012
"SchwarzWeiss", Westfalen-Blatt, 24.04.2012