Alarmtheater Bielefeld

Projekte

Der Augenblick ist mein

Im Rahmen des mehrjährigen und
mehrteiligen Projekts "verWIRKLICHen"
setzten die Künstlerinnen Rebecca Budde
de Cancino und Vânia Medeiros das
Kunstprojekt "Der Augenblick ist mein"
um, in welchem sie mit zwei Frauen
zusammenarbeiteten, mit einer, die
ehemals inhaftiert war und mit einer,
die aktuell noch inhaftiert ist.

Vânia beschreibt im Folgenden ihr
gemeinsames Projekt:

Dieses Mal ist das herausfordernde
Thema für uns als Künstlerinnen,
das der Frauen im Gefängnis. Beide
arbeiten wir durch Zufall im Jahr 2017
mit demselben Thema, Rebecca, in
Bielefeld, als Teil des AlarmTheaters
und ich, in Sao Paulo, im Rahmen des
Projekts "mujeres posibles". Wir hatten
kein fertiges Ergebnis unserer Arbeit
vor Augen, nur wenig Zeit und eine
große Bereitschaft uns wieder zu treffen
und gemeinsam Kunst zu machen.

Als Ausgangsmaterial für unsere
Forschung hatten wir zwei Treffen:
Ein Gespräch mit Marion im Gefängnis
und ein weiteres Gespräch mit Anna,
die in der gleichen Institution wie
Marion inhaftiert war und heute wieder
in Freiheit lebt. Außer dem Alltag im Gefängnis erzählte
Anna uns über harte Ereignisse in ihrem
Leben, ihrer Beziehung zu den Drogen
und von ihrer Familie. Wir sprachen fast
zwei Stunden mit sehr viel Offenheit.

Wir wollten gerne ein Poster verwirklichen,
doch wir verließen ihr Haus voller Emotionen
und Dankbarkeit dafür, dass sie so intime
und tiefgründige Dinge ihres Lebens mit
uns geteilt hatte. Das war zu groß, um
nur auf ein Poster zu passen.

Wir entschieden uns, diese Idee zwar
fortzuführen, aber auch dafür, dass die
Arbeit ihre volle Form, in einem Buch über
die Unterhaltungen mit beiden Frauen,
Anna und Marion, annehmen würde.  
  Gefördert durch:   
   




Kulturamt Bielefeld





Sparkasse Bielefeld



Glücksspirale