Alarmtheater Bielefeld

Projekte

Open Space Nr. 2

Lesung mit Anna Kuschnarowa

„Wichtig ist nicht, wo du bist, sondern,
was du tust, da, wo du bist.“

Der zweite „Open Space“ ist eine Lesung,
zu der das AlarmTheater - in Zusammen-
arbeit mit der Gesamtschule Brackwede -
die Autorin Anna Kuschnarowa eingeladen
hat.
Patrick Macanda, Mitglied des internatio-
nalen Jugendensembles des AlarmTheaters,
wird die Lesung durch einen szenischen
Vortrag ergänzen.

In ihrem hochaktuellen Roman „Kinshasa
Dreams“ erzählt Anna Kuschnarowa von
Jengo, den die Suche nach seiner Mutter
und seine Leidenschaft für das Boxen
über Ägypten und Libyen nach Europa
bringt. In Frankreich verliebt er sich in
ein Mädchen.

Doch als Illegaler ist Jengo stets
getrieben von der Angst, entdeckt zu
werden. Ein aufwühlender Roman über
einen jungen Menschen zwischen den
Kulturen auf der Suche nach sich selbst.
„Eine dramatische Geschichte von Liebe,
Freundschaft und Flucht, die einen in
Atem hält bis zum Schluss“, meint
Deutschlandfunk.

Anna Kuschnarowa studierte Ägyptologie,
Germanistik und Prähistorische Archäologie
in Leipzig, Halle/Saale und Bremen und
unterrichtete zehn Jahre an mehreren
deutschen Hochschulen. Ihr wissenschaft-
liches Interesse gilt gender-Themen.
Sie arbeitet als freie Autorin und Fotografin
und gründete 2011 die Seschat Fernschule
für Ägyptologie.
Für „Kinshasa Dreams“ erhielt Anna
Kuschnarowa u.a. den Friedrich-Gerstäcker-
Preis für Jugendbücher 2014 und den
Gustav-Heinemann-Friedenspreis für
Kinder- und Jugendbücher 2013.
 
Geschlossene Veranstaltung in
Zusammenarbeit mit Gesamtschule
Brackwede.

Open Space Nr. 2
Lesung mit Anna Kuschnarowa
und Patrick Macanda 
Termin: 15. Dezember 2015, 11:15 Uhr
(geschlossene Veranstaltung)
 

Fotos: