Alarmtheater Bielefeld

Projekte

Zwischen Nähe und Distanz

"Zwischen Nähe und Distanz" entstand
im Rahmen des mehrjährigen und
mehrteiligen Projekts "verWIRKLICHen".

Die Bildende Künstlerin Luise Krolzik
und der Filmemacher und Musiker
Norbert Kaase setzten dieses
Projekt in Kooperation mit "Nadeschda"
Frauenberatungsstelle für Opfer von
Menschenhandel und der Herforder
Gleichstellungsstelle Gemeinde
Kirchlengern um.
Im Folgenden beschreiben sie ihr Projekt:

"Beginnend mit einem romantischen
Spaziergang einer Kleinfamilie im
Grünen erklingt das Lied "Hej, kleiner Fratz"
von Herman Van Veen.

Ein Musikpädagoge berichtet über
seine Beobachtungen im Umgang
mit Kleinkindern.

Rauminstallationen in Industrieruinen
veranschaulichen Einsamkeit,
Sehnsucht, Schmerz und Hoffnung.

Das Lied "Anne" von Herman van
Veen besingt zärtlich dessen
neugeborene Tochter.

Eine Mitarbeitern des Vereins
Nadeschda, der Zwangesprostituierten
hilft, gibt ein Interview.

Ein weiteres Lied des Liedermachers
geht auf negative Geschehnisse wie
Missbrauch in seinem Lied "Wer?" ein.

Installationen veranschaulichen die
vorwurfsvollen Fragen. Ein ehemaliges
Heimkind gibt ein sehr offenes Interview
über seine Erfahrungen und heutigen Gefühle."

Gefördert durch:
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen



Kulturamt Bielefeld



Fonds Soziokultur




Sparkasse Bielefeld




Glücksspirale
Fotos: