Alarmtheater Bielefeld

Projekte

gegenseitig

"Gegenseitig" entstand im Rahmen des
mehrjährigen und mehrteiligen Projekts
"wechselweise".

Der Klangkünstler Marcus Beuter
setzte dieses Projekt mit dem
Kooperationspartner "Diakonisches
Werk im Kirchenkreis Herford e.V."
um.

Im Folgenden beschreibt er sein Projekt:

Jeder Mensch hat Vorlieben und Hobbys.
Jeder Mensch macht etwas gerne. Jeder
Mensch kann etwas besonders gut. Menschen
mit einer Drogenerkrankung werden häufig
mit ihrer Sucht und den daraus
resultierenden Problemen konfrontiert.
Auch sie selbst bewegen sich oft in einem
Kreislauf, der auf die Sucht und deren
Überwindung fokussiert ist.
Selten bleibt Raum für die Anerkennung
und Wertschätzung der Ressourcen.
In dem Workshop "gegenseitig" bekommt
jede Teilnehmer*in Gelegenheit den
anderen eine Einführung in ihr Wissen zu
geben und ihnen etwas beizubringen.
Der Workshopleiter fungiert als Organsiator
und zugleich als Teilnehmer. Er kümmert sich
um ein adäquates Setting, um Materialien
und die zeitliche Organisation.
Zudem bietet er Unterstützung an,
wenn diese von einer Teilnehmenden
gebraucht wird.
In der Gruppe soll zusammen über eine
Präsentation des Projekts diskutiert werden.
Bestenfalls ergänzen sich die einzelnen
Workshopabschnitte so, dass eine
Performance oder Installation daraus
entsteht.
Ziel des Workshops ist die Selbststärkung.
Darüber hinaus werden non-hierarchische
Strukturen der Zusammenarbeit gefördert.

Der Workshop findet
Dienstagsnachmittags
im Lutherhaus in Herford statt.
In Kooperation mit dem
Diakonischen Werk Herford (Drogenberatung)
und dem AlarmTheater Bielefeld.


Gefördert durch:







Kulturamt Bielefeld



Sparkasse Bielefeld




Fotos:

Video: