verWIRKLICHen (2015-2017)

"Wir bringen Kultur dorthin,
wo sie gebraucht wird."


Unter diesem Motto hat das AlarmTheater, welches über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit randständigen Gruppen verfügt, das mehrjährige Projekt initiiert. Dieses entstand in Kooperation mit Künstler*innen und Einrichtungen, die ebenfalls mit Menschen in besonderen Lebenssituationen zusammenarbeiteten. Das AlarmTheater und die Partner*innen führten eigene Projekte durch.
So entstand Raum für ein einmaliges Netzwerk in OWL, in welchem sich das AlarmTheater als leitender Partner verstand.

 
Step One (2015):

- "Mal gucken, ob es mich gibt"
Eine Theaterperformance in der JVA Bielefeld-Brackwede

- Offene Lernbegegnungen


Step Two (2016):

- "Eigentlich geht es darum"
Eine Theaterperformance

- Projekte mit Künstler*innen und KooperationspartnerInnen:

"Mein Platz"
"Eigentlich geht es darum - Kunstprojekt"
"Kindern eine Stimme geben - Stapelmusik"
"Neuanfang - Geflüchtete in Rahden"
"Zwischen Nähe und Distanz"
"Eigentlich geht es darum - Filmprojekt"

- OWL COME TOGETHER

Eine Veranstaltung mit Ausstellungen im AlarmTheater
Termin: 4. Dezember 2016 | 18-20 Uhr

Step Three (2017):

Das finale Projektjahr nutzten wir zur Reflektion und Weiterentwicklung der bereits entstandenen Projekte. In regelmäßigen Treffen mit den Künstler*innen und Projektpartner*innen aus den Einrichtungen sprachen wir nicht nur über die entstandenen Projekte, sondern schauten mit einem visionären Blick auf Zukünftiges.

- Projekte mit Künstler*innen und Kooperationspartner*innen:

"Einblicke – Ausblicke"
"EnerFree"
"Der Augenblick ist mein"